Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
confirm

Gudensberger Panoramaweg


  Länge   Dauer
21 km 6 h
Startpunkt der Tour

Töpfenmarkt (hinter dem Rathaus in Gudensberg)


Das Thema des Weges: schöne Aussichten. Er verbindet die Fachwerk-Altstadt mit den umliegenden Basaltkuppen, führt zu den schönsten Plätzen und bietet fantastische Fernsichten.

Von der Innenstadt geht es hinauf zum Schlossberg mit der Ruine der Obernburg. Wo im Mittelalter die Grafen thronten, können Sie heute auf einer Sonnenbank den Ausblick über den Chattengau genießen. Weiter geht es über den Lamsberg hin zum Aussichtsturm auf dem Odenberg. Hier bekommen Sie den besten Überblick über die einmalige nordhessische Basaltkuppenlandschaft und die umliegenden Mittelgebirge. Bei klarer Sicht sehen Sie den Reinhardswald, den Knüll und als grünes Band das sauerländische Rothaargebirge. Mit seinen Frühlingsblühern ist der Odenberg ein beliebtes Ziel für alle Naturfreunde. Auf dem Nacken ragt ein Basaltklotz aus der Anhöhe. Dieser Gesteinsbrocken zeugt von der Aktivität mächtiger Vulkane, die diese Landschaft in der Urzeit geformt haben. Und nach dem Auf und Ab des Weges können Sie in Gudensberg genussvoll einkehren.

Die Gesamtrunde umfasst 21 km (max. 6 h Gehzeit). Es gibt einen markierten Verbindungsweg (siehe Karte) mit 2,6 km Länge (35 min Gehzeit). Mit dem Verbindungsweg kann eine Ostrunde (14 km, 3,5 h) oder eine Westrunde (12 km, 3 h) gewandert werden.

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein